ytcracker – the link (*bit nerdcore zelda dubstep)

Wie viele andere in diesen Zeiten interessiere ich mich für Hip-Hop, Streetart und Computerspiele. Wie wesentlich weniger andere tue ich dies insbesondere unter wissenschaftlich-historischen Aspekten.

(via kotaku)

ytcracker ist Teil einer Rapkultur, die sich nie in Deutschland so richtig als Untergenre etablieren konnte – dem Nerdcore, welcher hierzulande durch Künstler wie Prinz PiPatrick mit Absicht (PMA) und anderen in ihrer Arbeit als Musiker integriert wird. Eine “nerdige Rapzene” hat sich in Deutschland nicht herausgebildet. Vielleicht liegt es daran, dass wir immer noch das dreigliedrige Schulsystem haben, das die einzelnen Schülertypen bereits in Schultypen seperiert und damit entmischt. In den Vereinigten Staaten fanden sich seit jeher alle Typen auf einer Schule und im College wieder, wo dann eine Binnendifferenzierung über die Gruppenzugehörigkeit innerhalb der Jugendkultur ausgemacht wurde (vgl. Breakfast Club).

So, genug theoretisiert! Natürlich schätze ich die Arbeit von René Walter und seinem Nerdcore-Blog wie jeder andere, da sie mir auch die härtesten Tage versüßt. Wer sich allerdings mit der gleichnamigen Musikrichtung intensiver auseinander setzten will, kann bei Rhymetorrents.org damit beginnen und Rapper wie MC FrontalotBeefy oder MC Lars entdecken.