Games, Gaming and Gamers in Libraries

Vor einiger Zeit habe ich über “Boardgames with Scott” von Dr. Scott Nicholson gebloggt, der in seiner YouTube-Reihe Brettspiele vorstellt und dabei auch wissenschaftliche Aspekte in seine Rezensionen einfließen lässt. Nach 70 Folgen hat Dr. Nicholson Anfang des Jahres mitgeteilt, dass er seinen Videopodcast einstellt. Sein Interesse an Spielen sei zwar ungebrochen, das Konzept der Videorezension habe sich allerdings für ihn überlebt. In den letzten fünf Jahren hat er sich immer mehr für die wissenschaftlichen Aspekte der (Brett-)Spieleentwicklung interessiert und will insbesondere diese nunmehr ins Zentrum seiner Arbeit und Publikationen stellen.

Im November 2010 hat Dr. Nicholson einen Vortrag im GAMBIT Research Lab gehalten mit dem Titel “FUN IN THE STACKS: GAMES, GAMING AND GAMERS IN LIBRARIES”. Auch in Deutschland haben viele Bibliotheken Computerspiele in ihr Programm aufgenommen. Allerdings haftet dieser Entscheidung immer noch der Geruch der Verzweiflung an, jüngeren Menschen damit als Mittel zum Zweck das klassische Angebot der Bibliotheken, ihre Bücher, wieder attraktiver zu machen. Ein durchaus nachvollziehbarer Gedanke, wenn man sich die in den letzten Jahren stark gesunkene Anzahl der Kinder und Jugendlichen ansieht, die Lesen als äquivalente Freizeitbeschäftigung parallel zu anderem Medienkonsum angibt (siehe z. B. in den Ergebnissen der KIM- und JIM-Studien).

Teile 2 bis 4 des Vortrags nach dem Klick zum Weiterlesen

Experimental Game Design – Molleindustria

Molleindustria sollte vielen Computerspiel-Interessierten bereits bekannt sein. Seit 2003 haut das Mailänder Programmiererkollektiv immer wieder provokative Minigames ins Netz, die immer einen sozio-kulturelles Thema politisch bearbeiten (siehe Interview mit Molleindustrias Paolo Pedercini auf Culture Jamming). Hier ein audiovisueller Showcase der Gruppe mit ihren bekanntesten Untergrundhits der Entwicklercrew.

Weiterlesen